Kundendienst

Produktauswahlt

Brauchen Sie Hilfe?
Wählen Sie oben ein Produkt und Sie bekommen Zugang zu:
» FAQs
» Bedienungsanleitungen
» Treiber und Software
» Fehlerbehebung
» Und Mehr
LabelWriter 400 Product Image

Gut zu wissen

  • Lösen von Druckproblemen:
    In den meisten Fällen werden Probleme dadurch behoben, indem überprüft wird ob die Spulen fest genug an der Etikettenrolle angedrückt sind:
      
  • WINDOWS
    • DYMO LabelWriter Software v8.3.1
        Windows XP, Windows Vista und Windows 7.

        Sprachen: Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegish, Polnisch, Portugies, Spanisch, Schwedisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch.

        Für weitere informationen, lesen Sie bitte das readme Dokument.

        Download
    • DYMO LabelWriter Software v7.8
        Plattform: Windows 2000, XP, Vista 32-Bit und Vista 64-Bit

        Wichtige Hinweise:

        Diese Version der Software unterstützt nicht Windows 95, 98 oder NT.
        Kunden, die noch Windows NT nutzen, sollten DLS 4.31 verwenden.
        Kunden, die noch Windows 98 nutzen, sollten DLS 7.5.0.8 verwenden.
        Windows 95 wird nicht mehr unterstützt.
        Diese Software unterstützt nur Drucker der 300- und 400-Serie über eine direkte USB-Verbindung:
        - LabelWriter 400
        - LabelWriter 400 Turbo
        - LabelWriter Duo
        - LabelWriter Twin Turbo
        - LabelWriter 310 (NUR Modelle 90966, 93029 & 93034)
        - LabelWriter 320 (NUR Modelle 90892, 93031 & 93036)
        - LabelWriter 330 Turbo (Modelle 90884, 93033 & 93038, NUR USB)
        Die anderen Drucker der 300-Serie sind nicht mit Vista kompatibel und benötigen DLS 7.6.


        Add-in
        Diese Software enthält Add-ins für:
        - Outlook 2000, XP, 2003 und 2007.
        Das Outlook-Add-in funktioniert nicht mit Microsoft Outlook Express.
        - Word 2000, XP, 2003 und 2007.
        - WordPerfect 12 und 13 für Windows.
        - Palm Desktop, alle Versionen bis 4.1.4.
        - Excel 2000, XP, 2003 und 2007

        Anleitungen herunterladen und installieren:
        Nachdem Sie eine der Dateien heruntergeladen haben, entpacken Sie sie in einen Ordner.
        Doppelklicken Sie auf die Datei install.exe, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

        Wichtiger Hinweis zum Upgrade oder Neuinstallieren der DYMO Label Software.
        Deinstallieren Sie stets vorherige Versionen von DLS.
        Wichtig: Beim Neuinstallieren bzw. Upgrade: Der Ordner "Label Files" (Etikettendateien) wird ersetzt. Ihre eigenen angepassten Etiketten, die im Ordner "Label Files" (Etikettendateien) sind (Standardverzeichnis ist 'C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Dokumente\DYMO Label\Label Files'), werden gelöscht.

        So speichern Sie Ihre angepassten Etiketten und das Adressbuch
        1. Kopieren Sie die '.lwl'- und Beispiel-'list.dal'-Dateien in einen temporären Ordner.
        2. Nachdem Sie DLS deinstalliert und neu installiert haben, verschieben Sie die Etikettendateien vom temporären Ordner zurück in den Label Files- und Adressbuchordner.
    • DYMO-Treiber-Deinstallationsprogramm
        Für die Nutzung mit 98/ME/NT/2000/XP/Vista.
        Dieses Dienstprogramm entfernt DYMO-Treiberdateien und Registry-Schlüssel vom PC.

        Diese Datei sollte in folgenden Fällen ausgeführt werden:
        vor dem Ausführen von Upgrades für die DYMO-Software;
        vor dem erneuten Installieren einer DYMO-Anwendung nach einer fehlgeschlagenen Installation.
    • Treiber x64 & x86 Edition
        DYMO-Druckertreiber für Windows XP Professional, x64 Edition

        Downloads
  • MACINTOSH
    • DYMO LabelWriter Software v8.3
        Für die Verwendung unter Mac OS 10 Leopard & Lion

        Merkmale

        - Benutzerfreundliche Oberfläche
        - Textbearbeitung auf Etikett
        - Benutzerfreundliches Adressbuch
        - Mit Intelligentes Einfügen und Druckfunktionalität von Excel
        - Add-ins für Office X und 2004
        -Add-ins für Word und Excel 2008

        Was ist neu?

        - Verbesserte Druckerinstallation
        - Integrierung bei Mac-Adressbuch
        - Automatische Software-Updates
        - Universal Binary-Installationsprogramm für LW 400-Serie
        - Zusätzliche Vorlagen
        - Excel-Add-in für Office X und 2004

        Voraussetzungen

        DLS 7.8 erfordert Mac OS 10.2.8 oder höher. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version dieser Mac-Betriebssysteme ausführen, die für Ihren Computer verfügbar ist.
        Führen Sie bei OS X 10.2 (Jaguar) unbedingt ein Update des Betriebssystems auf 10.2.8 durch.

        Installation

        Nachdem die Software-Installation abgeschlossen ist, schließen Sie einfach einen neuen Drucker an; dieser wird dann automatisch installiert. Die Ausnahme hierbei sind der LabelWriter Duo und Drucker der älteren 300-Serie. Diese Drucker müssen mithilfe des Drucker-Setup-Dienstprogramms hinzugefügt werden.

        DLS erfordert, dass Sie Benutzerberechtigungen der Mac OS X "Administrator"-Stufe haben, um einen Drucker zu installieren. Sie MÜSSEN in der Lage sein, Dateien im Systemordner zu modifizieren, um einen LabelWriter-Drucker zu installieren und konfigurieren.

        HINWEIS: Schließen Sie das USB-Kabel erst dann an den Computer oder USB-Hub an, wenn Sie während der Softwareinstallation dazu aufgefordert werden. Falls bereits ein Etikettendrucker installiert ist, entfernen Sie das USB-Kabel von Ihrem Computer, bevor Sie dieses Installationsprogramm ausführen, und schließen Sie das Kabel wieder an, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

        DLS 8 unterstützt die folgenden Druckermodelle:
        LabelWriter 400
        LabelWriter 400 Turbo
        LabelWriter Duo
        LabelWriter Twin Turbo
        LabelWriter 300
        LabelWriter 310
        LabelWriter 315
        LabelWriter 320
        LabelWriter 330
        LabelWriter 330 Turbo
        LabelManager PCII
        LabelManager 450
        LabelPoint 350

        Downloads
  • FÜR ENTWICKLER
    • WINDOWS: Software Developer Kit
        Dateien im SDK


        Der "Dokumentationsordner" enthält die Datei "DYMO Label Software SDK
        Manual.pdf". Dabei handelt es sich um das Referenzhandbuch für das DYMO-SDK. Es
        enthält komplette Details zu allen Funktionen, Eigenschaften und Strukturen, die
        vom SDK verwendet werden. Es wird empfohlen, dieses Handbuch zu lesen, bevor Sie mit dem
        Entwickeln mit dem SDK beginnen.

        Dieser Ordner enthält ebenfalls die Datei "Windows SDK FAQ.pdf". Diese FAQ-
        Datei enthält Antworten zu den häufig gestellten Fragen bezüglich des
        SDK. Konsultieren Sie dieses Dokument zuerst, bevor Sie sich per E-Mail an den SDK-Support wenden.

        2.1. "High Level COM"
        Der Ordner "High Level COM" enthält Beispielcode, der die High-
        Level-COM-Schnittstelle des SDK verwendet. Die Beispielanwendungen demonstrieren, wie eine
        Etikettendatei geöffnet wird, Daten zu Etikettenobjekten festgelegt werden, die sich auf der Etikettendatei
        befinden, und wie das Etikett gedruckt wird. Dies ist mit Abstand die häufigste Anwendung für das DYMO-
        SDK.

        Es gibt Beispiele in Delphi, VB, Visual C++, C#.NET, VB.NET, ASP.NET,
        Visual FoxPro, MS Access und Power Builder. Zudem werden neue .NET-
        Beispiele bereitgestellt, die u. a. die Rollenauswahl im LabelWriter
        Twin Turbo-Drucker veranschaulichen.

        Um D1-Bandruck mithilfe eines LabelWriter DUO-Druckers zu demonstrieren, wurde
        ein in VB geschriebenes Beispiel bereitgestellt. Dieses befindet sich in einem separaten
        Ordner mit dem Namen 'Tape SDK Sample' innerhalb des Ordners 'High Level COM'.

        Um die Funktionalität "Intelligentes Einfügen" (eine patentierte DYMO-Technologie) zu veranschaulichen,
        wurde ein in C++ geschriebenes Beispiel bereitgestellt, bei dem Sie Daten per Intelligentes Einfügen
        von der Zwischenablage oder einer Datei mit Komma als Trennzeichen einfügen können.

        2.2. "Low Level COM"
        Der Ordner "Low Level COM" enthält Beispielcode, der die Low-Level-
        COM-Schnittstelle im SDK verwendet. Diese Schnittstelle ist wesentlich schwieriger
        zu entwickeln und debuggen als die High-Level-COM-Schnittstelle und sollte erst
        nach Probieren der High-Level-COM-Schnittstelle verwendet werden. Die Beispiele
        zeigen, wie eine Etikettdatei geöffnet wird, Etikettenobjekte auf dem Etikett erstellt und modifiziert
        werden und wie das Etikett auf dem Bildschirm dargestellt wird.

        Es werden Low-Level-COM-Beispiele in Delphi, VB und Visual C++ bereitgestellt.

        2.3. "IE Scripts"
        Der Ordner "IE Scripts" enthält JavaScript- und VBScript-Beispiele, die veranschaulichen,
        wie mit der High-Level-COM-Schnittstelle ein Etikett vom
        Internet Explorer gedruckt wird.

        Beachten Sie, dass diese Skripts nur mit Microsoft Internet Explorer
        kompatibel sind. Ein separates Beispiel für das Drucken vom Firefox-Browser wird
        ebenfalls zur Verfügung gestellt.

        2.4. "XPCOM"
        Der Ordner 'XPCom' enthält erforderliche Dateien zum Drucken von
        Firefox aus. DYMO stellt XPCOM-Wrapper-Objekte bereit, die Zugriff auf die
        High-Level-COM-Schnittstelle des SDK bieten. Um diese Wrapper-Objekte
        nutzen zu können, müssen Sie sie installieren. Sie befinden sich im Ordner "XPCom"
        und können durch Öffnen der Datei 'install.htm' installiert werden, die
        sich im XPCom-Ordner befindet.

        2.5. "Firefox Scripts"
        Der Ordner 'Firefox Scripts' enthält ein Beispiel, das das Drucken von Etiketten
        mithilfe der High-Level-COM-Schnittstelle über den XPCOM-Wrapper in
        Firefox veranschaulicht.

        2.6. "DLL Calls"
        Der Ordner 'DLL Calls' enthält Beispielcode, der DLL-Aufrufe verwendet,
        die vom SDK bereitgestellt werden. Wie die Low-Level-COM-Schnittstelle ist auch die
        DLL-Schnittstelle wesentlich schwieriger zu entwickeln und debuggen als die
        High-Level-COM-Schnittstelle, und sollte erst verwendet werden, wenn zuerst
        die High-Level-COM-Schnittstelle probiert wurde. Die Beispielanwendungen zeigen die
        Verwendung von DLL-Aufrufen zum Öffnen einer Etikettdatei, Erstellen von Etikettobjekten bei der Datei
        und Darstellen des Etiketts auf dem Bildschirm. Die Beispiele sind in Delphi und Visual
        C++ geschrieben.

        2.7. "DDE Calls"
        Der Ordner 'DDE Calls' enthält Beispielcode, der DDE-Aufrufe verwendet,
        um DLS zum Drucken von Etiketten zu steuern. Die Beispielanwendungen demonstrieren, wie eine
        Etikettendatei geöffnet wird, Daten zu den Objekten festgelegt werden, die sich auf dem Etikett befinden, und
        wie das Etikett gedruckt wird. Der Beispielcode wird in Delphi, VB, Visual C++
        und MS Access bereitgestellt.

        2.8. "Paper Size"
        Der Ordner 'Paper Size' enthält Beispielcode in VB, der Ihnen zeigt, wie eine
        Papiergröße in einem Druckertreiber beim Drucken von einer Windows-
        API ausgewählt wird.

        Beachten Sie, dass die DDE-Funktionalität im SDK nur für
        Abwärtskompatibilität bereitgestellt wird. Neue Anwendungen sollten die entsprechenden
        High-Level-COM-Schnittstellen verwenden, die ebenfalls vom SDK bereitgestellt werden.

        Downloads
    • MACINTOSH: Software Developer Kit


        This SDK requires that DLS v7.2 (or later) software be installed on the machine using the SDK functions. A copy of DLS is provided with all LabelWriter printers. Additionally, it can be downloaded from our web site at www.dymo.com.



        This Mac OS SDK provides many examples of how to automate label printing using AppleScript. The samples are easy to follow and illustrate the most common requests from our customers.



        Description of Samples Provided



        Common Tasks.scpt

        This example demonstrates the most frequently used task using the SDK, printing custom text on a specific label. The example shows how to load the Label Editor plug-in, open a specific label file, modify the contents of the label file, save the file, and print it.



        Label - Address Book.workflow

        (Requires Mac OS X Version 10.4.x)

        This example demonstrates how to print specific labels from the Mac Address Book. It shows how to filter records in the Mac Address Book, pass selected records to DLS, and print them.



        Label - Address Book.scpt

        This example is similar to the previous example, but does not use any Mac OS 10.4.x specific functions.



        Label - Address.scpt

        This example demonstrates how to load the Label Editor plug-in and create an address label by adding a new Address Object and setting its attributes.



        Label - Barcode.scpt

        This example demonstrates how to load the Label Editor plug-in and create a new barcode label by adding a new barcode object and setting its attributes and data.



        Label - Circular Text.scpt

        This example demonstrates how to load the Label Editor plug-in and create a new label using the circular text object, and setting its attributes and data.



        Label - Counter.scpt

        This example demonstrates how to create a new label using Counter objects.



        Label - Datetime.scpt

        This example demonstrates how to create a new label using Date-Time objects.



        Label - Drawing.scpt

        This example demonstrates how to create a new label using the shape objects (lines, ellipses, and rectangles).



        Label - Graphic.scpt

        This example demonstrates how to place and add a graphic to a label.



        Label - Text.scpt

        This example demonstrates how to add a text object to a label.



        The examples that follow require a DYMO LabelWriter Duo or other DYMO printer capable of printing on D1 tapes.



        Tape - Barcode.scpt

        This example demonstrates how to print a barcode using the Tape Editor plug-in.



        Tape - Graphic.scpt

        This example demonstrates how to print a graphic using the Tape Editor plug-in.



        Tape - Tape Parameters.scpt

        This example demonstrates how to add text to a tape label and adjust different tape parameters.



        Tape - Text Formatting.scpt

        This example demonstrates how to use the Tape Editor plug-in to paste text to a tape label and format text on the label.

        Downloads
Brauchen Sie weitere Hilfe?» Mit DYMO in Verbindung setzen